Suchen Sie eine sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin?

Liebe Patienten,

als Heilpraktiker und Dipl. Therapeut für traditionelle chinesische Medizin (TCM) ist es mir eine Herzensangelegenheit Sie zu unterstützen. Das Zusammenwirken aus chinesischer Medizin, Psychotherapie und Lebenspflege (Yangsheng) eröffnet neue Wege der Therapie vor allem im Bereich der Schmerztherapie, der Psychosomatik sowie der Prävention und Behandlung von Burnout und Erschöpfungssyndromen.

Dies ist ein kleiner Auszug der Behandlungsschwerpunkte in meiner Praxis:

Angststörungen, Burnout, leichte Depressionen,

Lebenskrisen, Unruhe, Allergien, chronische Schmerzen und

Entzündungen, neurologische Erkrankungen,

Schlafstörungen, Infektanfälligkeit, Verdauungsstörungen,

unerfüllter Kinderwunsch, PMS, Wechseljahresbeschwerden

und Männerprobleme.

 

Ich freue mich wenn Sie bereit sind für Ihre Gesundheit neue Wege zu gehen – Ich werde Sie dabei so gut ich kann unterstützen und begleiten.

Ihr Daniel Krölls

 

 

Warum chinesische Medizin?

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist keine Zauberei, sondern pragmatisch und empirisch, fernab jeglicher Esoterik. TCM ist eine sinnvolle Ergänzung zur westlichen Medizin. In diesem Sinne möchte ich mich als Ihr Wegbegleiter auf Zeit sehen. Die chinesische Medizin blickt auf eine dreitausendjährige Geschichte zurück. Sie bietet seit Jahrtausenden erprobte und vor allem bewährte Behandlungsmethoden, die sich mittlerweile im Westen etabliert haben.

Die TCM ist ein leistungsfähiges System zur Diagnose und Behandlung funktioneller, vegetativer und körperlicher Störungen des Menschen. Damit erreicht sie eine Vielzahl von Patienten, denen alleine mit schulmedizinischen Methoden nicht geholfen werden kann. Bei der patientenorientierten, ganzheitlichen Herangehensweise steht der ganze Mensch, also Körper, Geist und Seele, im Vordergrund. Da ich systemisch arbeite, beziehe ich Informationen aus dem familiären und beruflichen Umfeld meiner Patienten mit ein.

In der Chinesischen Medizin ist die Wahrnehmung der ständigen, lebendigen Abläufe im menschlichen Organismus das wesentliche diagnostische Kriterium. Diese Funktionen im Detail zu erfassen, zu verstehen und deren pathologische Veränderungen zu erkennen, ist essenziell.

„Die Welt in uns ist nur ein Spiegel der Welt um uns – so lehrt es die Chinesische Medizin.“ 

Der gelbe Kaiser

 

Ablauf der Behandlung:

  • Zuerst vereinbaren Sie einen Termin zum Erstgespräch, Erstuntersuchung und Diagnose. (per Telefon oder über die Online-Terminvergabe)
  • Nach Ihrem ersten Termin erstelle ich für Sie einen individuellen Therapieplan.
  • Einfache Beschwerden erfordern meist 3 bis 6 Sitzungen. Intensive Behandlungen benötigen meist 12 bis 15 Sitzungen über 4 bis 6 Wochen, in Verbindung mit der Einnahme von Heilkräutern. Letztendlich bestimmt aber immer die individuelle Diagnose den genauen Therapieverlauf des Patienten. Dabei spielt zum Beispiel auch eine wichtige Rolle, ob es sich um chronische oder akute Beschwerden oder Krankheitsbilder handelt. Generell kann gesagt werden, um so länger die Beschwerden chronisch bestehen, desto langwieriger wird die Behandlung sein. Sie als Patient haben durch Ihre Mitarbeit sehr großen Einfluss auf die Dauer der Therapie.
    Parallel zur Behandlung sollte auch die Ernährungsberatung stattfinden.
  • Für die chinesische Heilkräutertherapie benötigen Sie eine Rezeptur. Ich wähle und dosiere für Sie 10 bis 20 aus über 400 Arten der am häufigsten genutzten Heilkräuter. Diese Mischung ist individuell für Sie abgestimmt und wird während des Therapieverlaufs nach Bedarf neu angepasst. Die Kräuter werden Ihnen von der Apotheke per Post zugeschickt.
  • Ich biete Ihnen individuelle Qigong-Stunden an. Die Übung aus dieser Stunde können Sie selbst zu Hause weiter fortsetzen.
  • Meist bekommen meine Patienten eine einfache Hausaufgabe wie Ernährungsumstellungen, Qigong-Übungen, Do In (Dehnübungen) oder Entspannungstechniken.

„Reden alleine kocht noch keinen Reis“  Chinesisches Sprichwort

 

Ablauf und Inhalte der Diagnose:

Die Befragung: Neben Ihrem Beschwerdebild ist die Gesamtheit des menschlichen Befindens wie z.B. Appetit, Verdauung, Schlaf, Temperaturempfinden sowie die Emotionen wichtig für Beurteilung des Gesundheitszustands.

Die Tastung des Pulses: Der chinesische Therapeut unterscheidet über 27 verschiedene Pulsqualitäten, welche detailliert Auskunft über die im Körper zirkulierenden Energien geben können. So gibt es z.B. einen oberflächlichen oder tiefen Puls, einen erschöpften, flachen oder saitenförmigen, der sich anfühlt wie eine gespannte Gitarrensaite. Die Pulsdiagnose erfordert Ruhe und volle Konzentration des Therapeuten.

Die Betrachtung der Zunge: Die Zunge ist ein weiterer Spiegel des Zustands des Patienten. Die Zunge zeigt wie es in dem Patienten aussieht. Der Zungenkörper wird nach Farbe, Form, Struktur und Zungenbelag differenziert beurteilt.

Die Beurteilung mittels Gerüchen, Klang und Physiognomie: Also z.B. Klang der Stimme, oder auch der Atem- und Darmgeräuschen sowie der Geruch von Schweißen und Haut geben Auskunft. Farbe der Haut und Form des Gesichtes runden die Diagnose ab. Diese Befunde werden nach klaren und bewährten Regeln zu einer Chinesischen Diagnose geordnet. Eine genaue Beschreibung der energetischen Entgleisung ist Voraussetzung für den richtigen Einsatz der therapeutischen Behandlungsmethoden.

“Die Symptome sind nicht die Krankheit. Sie sind nur ein Zeichen für Krankheit. Symptome zu behandeln, gleicht dem Töten des Boten, der eine schlechte Nachricht überbringt.

Indem man nur Symptome behandelt, behindert man den Heilungsprozeß.„

Stehpen Cummings, Dana Ullman

 

Zum Schluss:

möchte ich Ihnen noch etwas ans Herz legen: Keine Veränderung, ohne Veränderung.

Chinesische Medizin ist zu 80 % Lebensführung und zu 20% Behandlung. Somit hat die TCM präventiv gesehen einen hohen Stellenwert. Sich in eine Therapie mit traditioneller chinesischer Medizin zu begeben, bedeutet Eigenverantwortung zu übernehmen. Kommen Sie deshalb zu mir bevor es Ihnen schlecht geht, auch ohne den Befund eines Kollegen. In China ist man nur ein guter Therapeut solange die Leute erst gar nicht krank werden. Wöchentliche Akupunktur Sessions und eine ordentliche Kräuter-Hausapotheke sind in China der Standard.

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“   

Albert Einstein

In meinem Blog gebe ich ständig Tipps zu einer gesunden Lebensführung aus meist chinesischer Sicht.

Desweiteren können Sie meine Dienste bewerten, siehe Patientenmeinungen.

Schauen Sie mal rein, ich würde mich freuen.